Uns Lehrern der RS Weinsberg ist die Sicherung der Qualität unserer Arbeit wichtig.

Das bedeutet, dass wir regelmäßig Selbstevaluation durchführen und uns Rückmeldung von Eltern, Schülern, Lehrern und Kooperationspartnern über unser schulisches Arbeiten einholen. Wiederkehrende Arbeitsabläufe halten wir in Form von Ablaufplänen fest, die im Bedarfsfall optimiert werden und die Handlungssicherheit schaffen. Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche sind in einem Organigramm unserer Schule festgehalten und transparent gemacht.

Selbstevaluation führen wir unter anderem durch Abfragen, Feedbackgespräche und ähnliche
Verfahren in folgenden Arbeitsbereichen durch:

  • Übergang von der Grund- in die Realschule, z.B. Schulhausführung, Informationsveranstaltungen, erste Schultage, Schulhausrally
  • Job-Informationsbörse, z.B. Bedarfsanalysen, Fragebogen für Referenten und Schüler, Kritikgespräche
  • Klassenarbeiten, z.B. Leitfragen zur Vorbereitung auf die Klassenarbeit im Unterricht und den Schwierigkeitsgrad der Arbeit
  • Regelmäßige Feedbackgespräche mit Eltern- und Schülervertretern, z.B. mit dem Elternbeirat und dem „Kleinen Elternbeirat“

Alle am Schulleben Beteiligten haben ein Leitbild entwickelt, das die Grundlage unserer Arbeit darstellt.