Straßburg ist eine Reise wert

Am 13.12.17 machten wir, die Französischklassen der Stufen 8 und 9 der Weibertreuschule Weinsberg mit Frau Münzing und Frau Zall einen Tagesausflug nach Straßburg. Aufgrund eines langen Staus erreichten wir Straßburg mit zweistündiger Verspätung. Zuerst besichtigten wir das Straßburger Münster, das sehr beeindruckend ist, danach liefen wir zum „Place Kleber“. Dort teilten wir uns in Kleingruppen auf und hatten zweieinhalb Stunden Zeit, um über den berühmten Weihnachtsmarkt zu schlendern, etwas zu essen und einige Weihnachtsgeschenke zu besorgen. An den Ständen und in den Geschäften konnten wir unsere Französischkenntnisse anbringen. Das machte Spaß.

Anschließend trafen wir uns alle wieder und gingen mit unseren Lehrerinnen ins Gerber-Viertel. Dort spendierten uns Frau Münzing und Frau Zall einen Crêpe. Da wir noch etwas Zeit bis zur Rückfahrt hatten, machten wir noch einen Abstecher ins Kaufhaus „Rivetoile“.  Gegen 20 Uhr machten wir uns dann nach einem langen, aber schönen Tag, wieder auf den Heimweg. Diesmal zum Glück ohne Stau. Gegen 22.15 Uhr waren wir wieder in Heilbronn am Busbahnhof und wurden von unseren Eltern abgeholt.

Bericht von Sophia Schickel und Hanna Wirth, Klasse 8c